Tipps

Der Fahrradhandel boomt schon seit Jahren, doch 2020 ging die Nachfrage durch die Decke! Immer mehr Leute haben den Entschluss gefasst sich ein Fahrrad zuzulegen. Und die Nachfrage wird auch im Jahr 2021 nicht sinken – im Gegenteil. Der Fachhandel geht sogar von einer stetig steigenden Nachfragerate aus.

Schon jetzt können Lieferzeiten für ein E-Bike sechs Monate und länger betragen. Der Grund: Corona hat die Lieferketten im Fahrradhandel nachhaltig gestört. Fahrradteile werden aus Südostasien importiert, da Länder wie China, Japan und Taiwan auf den hochwertigen Fahrradbau spezialisiert sind. Bevor ein E-Bike bei uns im Laden steht, muss es also erstmal die halbe Welt umrunden – was in Zeiten von Covid-19 deutlich erschwert wird. Die Lieferketten sind zu Beginn der Corona-Pandemie teilweise komplett gerissen, Hersteller mussten ihre Produktion herunterfahren oder haben sie komplett gestoppt. Die Folgen sind lange Lieferzeiten und – früher oder später – leere Fahrradläden.

Wenn Sie sich also für ein Leasing-Bike interessieren, sollten Sie schnell in die Gänge kommen! Ab zum Fachhändler und Wunschbike sichern!

 

Lange Lieferzeiten vermeiden – Wunschrad jetzt leasen

Obwohl es bei Fahrrädern allgemein zu erheblichen Lieferengpässen kommt, ist eines offensichtlich: Auf E-Bikes muss man am längsten warten! E-Bikes sind gefragter denn je. Ein Grund dafür ist, dass viele Menschen seit Beginn der Corona Pandemie bevorzugt mit dem Rad zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren – und Kontakte in den öffentlichen Verkehrsmitteln wenn möglich meiden. Auf längeren Strecken ist man mit dem elektrischen Fahrrad besonders gut unterwegs, da das Fahren an Steigungen oder auf ungepflasterten Wegen dank Motorunterstützung angenehmer ist.

Auch bei Leasing-Fahrrädern sind E-Bikes ganz vorne mit dabei. Damit sich die Wartezeit auf Ihr neues E-Bike nicht noch verlängert, sollten sie es sich am besten schon jetzt beim Fachhändler sichern! Sobald Sie im BusinessBike-Portal den Quickstart gemacht haben, können Sie sich Ihr Wunschbike aussuchen und einen Abholtermin vereinbaren.

 

Corona-konforme E-Bike Abholung

Da sowohl das Vertragliche im Vorfeld als auch die Bezahlung komplett über das BusinessBike-Portal abgewickelt werden, ist BusinessBike zu 100 % digital – und damit kontaktlos. Sie müssen ihr Leasing-Fahrrad nur kurz im Laden abholen, wobei Sie und der Fachhändler einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sobald Sie den Quickstart auf unserem Portal gemacht haben, kann es losgehen. Hat Ihr Fachhändler das gewünschte E-Bike vorrätig, können Sie es sofort abholen. Oder Sie vereinbaren online einen Abholtermin und holen sich Ihr Bike dann, wenn es Ihnen am besten passt.

 

Lieferengpässe für E-Bikes: Erwartet Sie eine Preissteigerung für 2021?

Angesichts der Lieferengpässe und der hohen Nachfrage gehen Experten für das Jahr 2021 bei E-Bikes von einer Preissteigerung von 10 bis 20 % aus. Viele Fahrradhändler kündigen diese Preiserhöhung bereits im Voraus an. So haben Interessenten die Chance, E-Bikes bzw. Fahrradteile noch zu günstigeren Konditionen zu kaufen – oder zu leasen. Vorteil BusinessBike-Leasing: Wer sein neues Bike über den Arbeitgeber least, kann dank Steuervorteilen ordentlich sparen. Die 100 % Vollkasko-Versicherung und die Fullservice-Leistungen sind bei BusinessBike immer schon mit drin. Und daran kann auch die Corona-Pandemie nichts ändern!

Wie viel sparen Sie mit Fahrrad-Leasing im Vergleich zum Kauf? Rechnen Sie einfach mal nach!